Powered by Cabanova
Das Programm zur Wahl 2009
dil_ demokratische internationale liste_münster
Liebe Studis, ihr habt die Wahl! Wie jedes Jahr wählen alle Studierenden ihr Studierendenparlament, ihre Fachschaftsvertretungen und ausländische Studis ihre ASV. Die Wahlen zählen zu den Grundlagen studentischer Mitbestimmung an dieser Uni, denn ihr bestimmt welche Gruppen und Leute eure Interessen vertreten und mit euren Semesterbeiträgen (5 Mio € je Semester) haushalten. Give your voice a vote! Unser Programm 2009 Studiengebühren abschaffen! Seit einem Jahr werden Studiengebühren erhoben, nur die wenigsten wissen allerdings wohin das viele Geld geht. Da werden Gelder verteilt, die hinterher nicht ausgegeben werden, da für einige Maßnahmen wie z.B. Tutorien keine Nachfrage besteht. Die Konsequenz: das Geld geht einfach zurück in den Fördertopf! Wir meinen: die Uni ist keine Sparkasse und wir finden es ehrlicher, wenn sie das Geld den Studis zurückgibt! Und von den Gebühren Leute einzustellen, die dann die Gebühren verwalten halten wir für völligen Nonsens wie die Gebühren selbst, da sie sozial selektieren! Wir wollen uns über unsere SenatsvertreterInnen auch 2009/10 für eine Abschaffung der Gebühren stark machen. Mehr Seminarplätze und Master für alle! Studierende kennen keine Uhrzeiten, arbeiten neben dem Studium und haben manchmal schon eine eigene Familie. Daher fordern wir eine Verlängerung der Öffnungszeiten der Bibliotheken gerade zu Prüfungsphasen, sowie die Möglichkeit manche Klausuren mehr als nur einmal im Jahr zu schreiben. Außerdem wollen wir die Seminarplatzgarantie für alle Studierenden an der Uni und den Master-Abschluss für alle die weiter machen wollen. Diskriminierung ausländischer Studis stoppen und "Gesinnungstest" abschaffen! Dank CDU/FDP müssen die staatlichen Studienkollegs für ausländische Studis schließen. Begründung: nicht effizient genug! Damit ist NRW bald das einzige Bundesland ohne Studienkollegs. Ausländische Studierende sind im Nachteil. Wir fordern bald einen angemessenen Ersatz für die Studienkollegs! Wir setzen uns weiterhin für finanzielle Hilfen für ausländische Studis in Not durch die AStA-Sozialberatung ein. Wir lehnen den vom FDP-Innenminister Wolf eingeführten "Gesinnungstest" (Fragebogen zur Erkenntnis über vermeintliche terroristische Aktivitäten) für muslimische Studierende aus dem Ausland ab, weil dieser MuslimInnen generell diskriminiert. Übrigens haben Aktive der DIL die Diskussion und die Klage gegen den Gesinnungstest im Frühjahr 2008 bundesweit ins Rollen gebracht. Mit einem ersten Erfolg: Der bisherige Test wurde für ungültig erklärt! Jetzt wollen wir den Test ganz weg haben. Ja zum Klimaschutz und NRW-Seti Klimaschutz beginnt im Hörsaal! Unsere Uni beherbergt in rund 200 Gebäuden über 40000 Personen und verschlingt jährlich 6 Millionen € an Energiekosten. Zwar hat die Uni erkannt, dass Energie eingespart werden muss, allerdings bleibt sie bei netten Aufforderungen. Wir fordern daher ein Energiespar-Gutachten, welches die Potenziale zum Einsparen von Energie aufzeigt und sie verbindlich festlegt. Ein Umstieg auf klimafreundlichen Öko-Strom wäre mehr als wünschenswertauch in Wohnheimen und Mensen! Das NRW-SeTi wurde u.a. auch von uns mit unterstützt und wir setzen uns für den Erhalt im nächsten Jahr ein! Bürgerrechte an der Uni stärken! - Uniweite Anti-Diskriminierungsstelle schaffen! Durch die Prüfung gefallen, weil dem Prof das Kopftuch nicht passt oder die Hautfarbe zu verdächtig aussieht? Das gibt es leider immer wieder, auch im akademischen Bereich. Wir fordern deshalb eine uniweite Anlaufstelle gegen Diskrimierung im Studium und Maßnahmen, sowie eine Anonymisierung von Klausurverfahren in allen Fachbereichen. Wir sind gegen die Weitergabe von Studi-Daten durch die Uni an private wirtschaftliche Organisationen wie dem CHE (Centrum für Hochschulentwicklung) der Bertelsmann-Stiftung, die u.a. Ideengeberin für das neue „Hochschulfreiheitsgesetz" ist. Wir fordern die Uni zur sofortigen Beendigung dieser Zusammenarbeit hinter dem Rücken der Studierenden auf! Wir wollen die Rechte der Studierenden in den Instituten stärken und wenden uns gegen eine Einflussnahme von Lehrpersonal!
- dil-home
- about dil
- aktuelles
- termine
- OUTSPOKEN III
- contact dil
- links
- Kommentar
- wahlen
- Senat/asv
- PROGRAMM
- Kandidaten
Banner COM